Bagration-Kampagne 06.01.2012

7. Januar 2012

Aus der Traum, Josef Stalin

Angriff der Sowjets von Chausy gegen Slavgorod
Angreifer: teager40K mit Tankovy Company + Firestorm-Units Limited Air Support und 2x IS-2
Verteidiger: El Cid mit Deutschen Grenadieren
Gewürfelt auf der „Abgeschnitten-Tabelle“: 5 = passiert nichts
Mission: No Retreat (wie passend)

Die Russen griffen mit zwei Platoons T34/85 obr 43, 4x ISU-152, den beiden IS-2, vier Katyushas und einem Platoon Razvedki frontal an. Die Deutschen hatten in den Bauernkasten Scharfschützen platziert, welche, zusammen mit der 10.5er Artillerie, die Razvedki aufhielten. Die linke deutsche Flanke, das Pak40-Platoon, wurde relativ schnell ausradiert, dagegen hielten die beiden SiG33 an der rechten Flanke bis zum Schluss und schalteten im direkten Beschuss mehrere T34 aus. Die deutschen Reserven kamen äußerst zögerlich, dafür hielten die beiden Hornissen im Hinterhalt die Russen lange auf. Zudem verwechselten die Russen die Missionsziele und griffen zuerst ein Grenadierplatoon im Dorf an, welches ihnen aber ein warmen Empfang bereitete, und sie, zusammen mit der Quad-Anti-Air, schlussendlich dort ausradierte.

Die Deutschen warfen ihre beiden Grenadierplatoons und die Scouts gegen die Tanks, und hielten sie lange genug vom Missionsziel fern. Am Ende der 8. Runde erledigte das Püppchen des Grenadier-HQ den russischen Kompaniekommandanten und den letzten nötigen T34, und da die Russen den wichtigen Test verpatzten, mussten sie sich, den Sieg schon in greifbarer Nähe, doch noch zurückziehen. Victory snatched from the Jaws of Defeat. 4 : 3 – Sieg für die Deutschen.

Der deutsche Generalstab ergänzt:
a) Die Firestorm-Einheit der 2x IS-2 fiel als erste russische Einheit den Hornissen zum Opfer und konnten nicht wieder eingesetzt werden; die Stormoviks konnten wir nicht erledigen – sie haben sich der deutschen Luftabwehr feige entzogen.
b) Die deutschen Grenadiere haben ohne Fensterplatz-Regel und Fortifications gekämpft und obsiegt.

Fazit: Wir rücken vor!

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies. Passt?