Ausschreibung: 40K-Turnier am 02.06.2012

6. Mai 2012

Datum: 02.06.2012
Ort: Gasthaus „Altwirt“, 5151 Nussdorf am Haunsberg, Hauptstraße 32
Meldeschluss: 25.05.2012 (Startgebühren und Armeelisten MÜSSEN vorliegen, sonst gilt die Anmeldung nicht als komplett und es fällt pro Tag Verspätung 1 Turnier-Maluspunkt an)
Maximum: 28 Spieler

Armeen

Größe: 1.750 Punkte, 1-2 Punkte Überhang sind erlaubt
Komposition: Es gelten alle Codizes, Vorab-Armeelisten und sonstige Artikel im White Dwarf, die bis zum 25.05.2012 erschienen sind. Seltene Armeelisten müssen in Kopie beigelegt werden.
Figuren: Es gilt WYSIWYG, allerdings müssen nicht ausschließlich GW-Modelle verwendet werden (dann aber bitte Erklärungen dazu).
Armeelisten: Müssen in Deutsch und getippt sein, Army-Builder nicht zugelassen. Jede Einheit und jeder Charakter sind extra auszuweisen, jeder Gegenstand ebenfalls, alle Punkte sind extra auszuweisen und Einheiten-weise zusammengefasst zu summieren. Gesamt-Berechnungen für Einheiten etc. sind unzulässig. Solche Listen werden dieses Mal mit Punkteabzügen „belohnt“.

Armeekomposition = Beschränkungen + Bonus-Malus-Punkte

a) 1-2 besondere Charaktermodelle sind erlaubt, ohne Beschränkung der Punkte und so nah am Original wie möglich (soll schon so aussehen)
b) Forgeworld-Armeen und -modelle sind erlaubt – nur die Originale; die Sonderregeln müssen im Original und übersetzt mitgebracht werden
c) Keine Modelle mit Strukturpunkten
d) Keine Apokalypse-Modelle / -Einheiten etc.

1. No-Prox-Regel:
Wenn es Original-Modelle gibt, sollten diese nach Möglichkeit verwendet werden. Modelle ohne Original von GW oder der Forge dürfen selbst gebaut und eingesetzt werden, aber auch solche, die einem Spieler nicht gefallen oder er lieber anders in Szene gesetzt sehen möchte. Allerdings sollten sie dem angestrebten Modell so nahe wie möglich kommen (Zeichnungen, Beschreibungen etc. als Vorgaben); keine Tau als Imperiale Soldaten oder Ähnliches, nur weil einem das Modell besser gefällt. Rs darf maximal im Bereich Waffen geproxt werden, und da auch maximal eine Menge, die sich der Gegner noch merken kann, ohne dauernd beim Spiel abgelenkt zu sein. Die geproxten Waffen müssen gekennzeichnet werden (Zettel mit Bezeichnung etc.). Bases und Modelle sollten die Originalgröße haben. Von der Turnierleitung akzeptiert, heißt noch nicht vom Spielpartner akzeptiert – dessen Ansicht geht vor, sofern er es aus Codex oder Regelbuch beweisen kann; d.h. HIER kann auch noch NACH der Kontrollphase aus dem Spiel genommen werden. Eine Armee, die die Vorteile ihres eigenen Codexes genießen möchte, sollte auch so aussehen, wie dort angegeben. Komplett umgebaute Armeen bilden hier eine Ausnahme, sollten aber unbedingt mit der Turnierleitung abgesprochen werden. Wer das aber ausnutzt, um mit einem Mitspieler eine alte Rechnung zu begleichen oder Ähnliches, der fliegt sofort aus dem Turnier.

2. Komplett-Regel:
Auf dem Turnier eingesetzte Modelle haben zu 100% vollständig zu sein. Fehlende Arme und / oder Waffen würden den Verlust der Kampf- oder Feuerkraft bedeuten, halbe Modelle sind nicht genehmigt. Ein Abbrechen am Turnier wird toleriert. In Wirklichkeit würde solch ein Modell nicht in den Kampf geschickt werden und muss deshalb auch beim Turnier fehlen.

3. Bemalung:
Die Einheiten müssen vollständig bemalt sein. Da es in der Vergangenheit mit weniger nicht funktioniert hat, wird die Variante mit Grundierung und drei Farben ersatzlos gestrichen; schlechter als schön bemalte Einheiten schädigen lediglich den Gesamteindruck und die Bemalpunkte, und werden deshalb akzeptiert. Das übliche Farbschema der Armee ist normalerweise einzuhalten, Farbvarianten sind OK. Gibt es kein Farbschema, ist der Armee entsprechend zu bemalen, d.h. man muss ohne Diskussionen erkennen, worum es sich handelt. Sind verschiedene Möglichkeiten vorhanden und / oder offene Wege, ist die Armee entsprechend zu bemalen und dem Gegner natürlich über jede Einheit Auskunft zu geben.

4. Kontrollphase:
Jeder Spieler hat vor Beginn des Turniers seine gesamte Armee auf einer Demoplatte etc. aufzubauen und den Schiedsrichtern zur Kontrolle zu präsentieren . Miniaturen etc., die den Punkten 1.-3. nicht entsprechen, werden vor Beginn des Turniers entfernt und die abgegebene Armeeliste berichtigt. das Turnier muss dann mit der korrigierten Armee gespielt werden. Dagegen gibt es keinerlei Einspruchsrecht, bei einem Abgang des Spielers verfällt die bereits zu diesem Zeitpunkt bezahlte Startgebühr.

Missionen:

  • Gebiet sichern
  • Erobern und Halten
  • Vernichtung

Alle 3 Missionen sind im Regelbuch S. 91 genau beschrieben. Die Missionen und die Aufstellungsvarianten (siehe Regelbuch) werden zu Beginn jeder Runden ausgelost.

Wertung A: Es gibt jeweils 20 Wertungspunkte für den Sieger, jeweils 10 bei Unentschieden und null für den Verlierer.

Wertung B – Siegpunkte-Tabelle:

DifferenzSieger : Verlierer
0-17410 : 10
175-34911 : 9
350-52412 : 8
525-69913 : 7
700-87414 : 6
875-1.04915 : 5
1.050-1.22416 : 4
1.225-1.39917 : 3
1.400-1.57418 : 2
1.575-1.74919 : 1
1.750+20 : 0

Gelände: Themengelände, wird zugelost

Startgebühr: € 10,- / € 0,- Lady-Gamers, Springer, Tisch-Regel

Tisch-Regel: Wer einen kompletten 40K-Spieltisch inkl. Platte und Spielgelände mitbringt und zur Verfügung stellt, ist von der Startgebühr befreit – bitte anmelden! Das Spielgelände MUSS mindestens zehn große bespielbare Geländestücke umfassen!

Preise: Möglich sind Turniersieger, Zweiter Platz, Dritter Platz, Bemalsieger, Ungewöhnlichste Armee, Trostpreis, A-Geigen-Preis

Schiedsrichter: Zwei Schiedsrichter vom Comitatus und eventuell einer von den Gästen

Wertung C – Bemal-Wertung: Eine eigene Wertung, die aber in die Gesamtwertung einfließt

Wertung D – Listen-Wertung: eine eigene Wertung, fließt schon VOR dem Turnier ins Spielergebnis ein
Käsezettel statt Armeeliste –> -1 Punkt
keine detaillierte Punkteangabe –> -1 Punkt pro Einheit
zu spät abgegeben –> -1 Punkt pro Tag, max. -5 Punkte

Wertung E – Fair-Play-Wertung: eine eigene Wertung, fließt in JEDER Runde ins Spielergebnis ein; in diesem Fall erhält der unbeherrschte/betrügende Spieler zwei Minuspunkte. Die Kenntnis der 40K-Grundregeln und der seiner eigenen Armee wird vorausgesetzt.

Da im Saal und an den Spieltischen Rauchverbot herrscht, sind Rauchpausen Vereinbarungssache zwischen den beiden Spielern.

Anmeldungen ab sofort im Forum, im Shop, per E-Mail oder PM.

>> Turnierausschreibung in der Festung

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies. Passt?