Battlegroup-Schlacht 11.05.2018

19. Mai 2018

Battlegroup-Schlacht 11.05.2018

War ein feines Spiel, das erste Mal der gesamte Pulk Kawalerii auf dem Feld.

Meine Armee:

  • FHQ beritten
  • Goncow (Motorradmelder)
  • Wire Team (beritten)
  • 1 Pulk Kawalerii (HQ + 3 Trupps)
  • LMG-Trupp (beritten)
  • AT-gun + Extra-Loader-Team + Troika-tow
  • Tankette (MG)
  • Polizeischwadron von Warschau (beritten)
  • 2 Artillerie-Aufklärer (beritten)
  • 2 Horse-Artillerie-Geschütze + jeweils Extra-Loader-Team + Horse-tow (6er)
  • 3 Sniper (1x mit AT-gun)
  • Recce-Offizier (AC)
  • Armoured Car

356 Punkte – Battle-Rating 24

Zuerst sah alles echt gut aus:

Die Horse Artillerie auf dem Hügel hat einen deutschen Panzer nach dem anderen weggepustet, alles pot shots. Dann zog mein Gegner den ersten Airstrike, der gottseidank nicht wirklich Schaden anrichten konnte, zuerst halt . Ich zog meine Light Armoured Cars und die Tankette an die Front, den Sniper mit der AT-gun ebenfalls (am Sumpf, hinter den Rohrkolben verborgen). Der AC-Recce-Offizier fiel dann dem Airstrike zum Opfer, aber da ich bei den Befehlen nahezu immer Piasten-Adler würfelte (2x 6er) … verkraftbar. Die polnische PaK raste vor, protzte ab und … pot-shot, der nächste deutsche Tank in Flammen.

Inzwischen waren sowohl alle Deutschen als auch alle Polen auf dem Feld. Splendid sight! Dann zog mein Gegner den zweiten (!) Airstrike … und ein Pin folgte dem nächsten. Als am Ende der Spielzeit mehr als die Hälfte der Kavallerie, die AT-gun und einiges andere gepinnt war, und mein Battle-Rating gegen die kritische Marke ging, befahl ich den geordneten Rückzug. Ein wirklich feines Spiel gegen einen sehr angenehmen Gegner (Zauberlehrling).

Fazit: Meine Taktik(en) hätte(n) funktioniert, Panzer I und II sind für die polnische Artillerie kein wirklich schwerer Gegner, nur die deutsche Luftüberlegenheit holte ihm den Sieg. Damit kann ich gut leben.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies. Passt?