Shop und Stammtisch KW01-05

5. Februar 2022

Shop und Stammtisch KW01-05

Einige Berichte zu den vielen Aktivitäten des Comitatus im Shop in den ersten fünf Wochen des neuen Jahres.

7.1.2022 – erster Historical Friday – gleich fein gestartet:
Northag-Modern-Fan-Rules: Ic3m4n (Polen) vs. Madix (BRD)
In einem sehr heftigen Gefecht haben die Westdeutschen die Polen ziemlich auseinander genommen (ich glaube, sieben von neun Panzern zerstört, etc.). Zwei super bemalte Armeen und ein interessantes Spiel – der gewünschte Kurzbericht von einem der beiden Spieler steht leider noch immer aus.


 

Anfang Januar: erste Arbeitsfortschritte der Etrusker (Graeculi) für SAGA.


 

13.1. – Black Seas im Shop

Das Monsterszenario gegen Astatres und seine Franzosen, geleitet vom „Obermoster“ Lord Ragnar. Zwei meiner Schiffe haben knapp überlebt, dann waren alle Franzosen untergegangen und das Spiel zu Ende. Trotzdem habe ich nach Killpoints verloren.


 

Mitte Januar: Die Etrusker-Truppe wächst und wächst.


 

21.1. – SAGA im Shop

Kurze Zusammenfassung durch Da Moiti:
Ich hatte auch Velites mit und nur zweimal Krieger. Die Velites und eine Einheit Krieger stürmten auf der rechten Flanke den Veteranen entgegen und konnten diese auch vernichten. Erst durch Beschuss dezimieren, dann mit den Kriegern angreifen und in der Runde darauf mit den Velites den Todesstoß versetzen. Dafür wurden die Krieger vom Elefanten angegriffen und auf fünf dezimiert. Die kretischen Bogenschützen kümmerten sich im Zentrum um die Stockwerfer und konnten sie gemeinsam mit den Kriegern ausradieren. Auch hier kam wieder der Elefant zur Hilfe und setzte dem römischen Manipel so zu, dass diese keinen Sagawürfel mehr generieren konnten. Ich habe absichtlich keine Ermüdungsmarker vom Elefanten genommen und konnte ihn deshalb mit den Bogenschützen erlegen.

Zähes Viech, so ein Elefant. Schließt man die Reihen, bekommt man automatisch vier Treffer ab. War ein harter, aber cooler Kampf. Muswetyl ist motiviert zum Weiterpinseln und der Herr Goas wird wohl auch mit AoC einsteigen. Somit ein gemütlicher und höchst erfolgreicher Abend fürs Hobby.


 

Gegen Ende Januar: mein nächstes SAGA-Projekt – Kelten-Häuptling.


 

27.1. – Stammtisch im Shop:

Adeptus Titanicus mit teager40K gegen Lord Goas und Black Seas mit Lastmanstanding (Spanier) gegen Lord Ragnar (Russen).


 

28.2. – Kill Team im Shop:

Bericht von Lord Goas: Custodes vs. Grey Knights (Necrogoat)
In der ersten Runde gingen die Grey Knights in Deckung, zwei wurden jedoch von den Custodes gesehen und sofort aufs Korn genommen. Schwer verletzt warfen sich die beiden in Deckung. In der zweiten Runde wurden die Custodes, da sie etwas frei standen, übelst unter Beschuss genommen. Aufgrund ihrer Ausrüstung konnten sie eine schwere Verwundung verhindern. Einer wurde jedoch im Nahkampf durch den Schwertmeister der Grey Knights zerlegt. Durch den Beschuss der Custodes gingen zwei Grey Knights zu Boden.

In den ersten beiden Runden wurden Strategie-Optionen geschafft sowie Missionspunkte gehalten. Die Grey Knights waren bis zur dritten Runde im Vorteil und konnten ihre Minderheit durch den Beschuss und den Nahkampf ausgleichen. In der dritten Runde wurden die Custodes nochmals durch die Regel der Grey Knights, sie können für einen CP ein zerstörtes Modell mit letzter Anstrengung in der nächsten Runde nochmals schießen oder nahkämpfen lassen, bevor er stirbt, bedrängt. Auf der Treppe des Todes wurden zwei Custodes ausgeschaltet. Am Ende der dritten Runde standen nur mehr ein Custodes und ein Grey Knight am Spielfeld.

In der vierten und letzten Runde standen die letzten beiden Modelle so weit auseinander, dass keiner von den beiden durch Beschuss oder Nahkampf etwas ausrichten konnten. Ich habe den Custodes jedoch so aufgestellt, dass er strategische Ziele sowie Missionspunkte eingenommen hat. Dadurch konnte der Trupp Custodes mit einem Punkt Vorsprung knapp den Sieg erringen.

Es war mein erstes Kill Team-Spiel und es hat mir sehr gut gefallen.


 

Ende Januar 2022: Der Kelten-Häuptling ist fertig.


 

1.2.2022: im Shop: Age-of-Sigmar mit Lastmanstanding (Ossiarch Bonereapers) gegen Lord Ragnar (Hedonites of Slaanesh)

Das Spiel wurde am 1.2. begonnen und am 3.2. fertig gespielt.


 

4.2.2022: Historical Friday

Das SAGA-4er war auch echt fesch, auch wenn wir gegen 21.00 Uhr nach Runde 4 aus Zeitgründen abbrechen mussten. Erion10 + Lord Skrolk (beide Römer) gegen Astatres (Römer) und mich (Syrakus). Vierer Mission aus Book of Battles: Waffenbrüder (oder so). Es ist schon eine geile Sache, so viele Ancient Minis (24 Punkte) auf einem Spielfeld zu sehen.

Vorweggenommen: Erion + Skrolk haben es 20 : 5 gewonnen, weil wir nicht aufgepasst und zu nahe an unserer Baseline gestanden haben (Sekundärwertung vergeigt). Astatres und Erion10 haben sich ein unerbittliches Match geliefert, und im Endeffekt war Erion10 der Glücklichere – vielleicht war auch das Opferlamm von Astatres schlecht geworden. Lord Skrolk als mein direkter Gegner ist immer eine Herausforderung, da er einer der besten SAGA-Spieler hier ist. Wir haben uns lange belauert, bis die Schleuderer und Ligurer versucht haben sein Zentrum aufzumischen. Dann ging es zur Sache, aber eigentlich konnte keiner von uns beiden die Oberhand gewinnen. Die Phalanxen sind eine Bank, vor allem die 8er Veteranen, da wollte eigentlich keiner angreifen, und die halten auch erschöpft noch dagegen.

Unit of the Match waren aber meine Ligurer, die alles weggeputzt haben, was sich in den Weg gestellt hat, und mit zwei Mann überlebten. Danke an meine Mitspieler, feines und faires Match, gerne wieder.

Bericht vom BG-Match (Ic3m4n und Madix) erhoffe ich mir von einem dieser beiden. The Silver Bayonet nimmt auch voll Fahrt auf bei uns, neben Da Moiti, Ic3m4n und MThomas steigen auch Lord Goas, Erion10 und ich ein, und es werden sicher noch mehr.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben

Wir verwenden Cookies. Passt?